nodeenergy logo white.png

opti.node

Software für das kaufmännische Management dezentraler Energiekonzepte

opti.node ist die erste Softwarelösung, die speziell für die kaufmännische Optimierung und das effiziente Management dezentraler Energiekonzepte entwickelt wurde. Die komplexen Vorschriften und Regeln der deutschen Energiewirtschaft wurden erstmals digital abgebildet und mit leistungsfähigen mathematischen Algorithmen verknüpft. Somit können sowohl die komplexe finanzielle Optimierung als auch das aufwändige fortlaufende Management dezentraler Energiekonzepte hochgradig automatisiert werden. Damit wird opti.node zum „Schweizer Messer“ für Energiemanager, Anlagenprojektierer und Energie-Dienstleister.

Die Software untergliedert sich in die zwei aufeinander aufbauende Module „Analyzer“ und „Manager“. Der Analyzer ermittelt das finanziell optimale Nutzungskonzept für bestehende oder geplante Konstellationen, der Manager unterstützt bei allen Verwaltungsaufgaben und Pflichten real existierender Energiekonzepte.

Die Module im Überblick

opti.node Analyzer

Die Software bildet Energiekonzepte als digitalen Zwillingen ab. Auf Basis der eingegebenen Daten können finanzielle Bewertungen vorgenommen und Optimierungspotenziale verschiedenster Art mit wenigen Klicks erkannt werden. Der Analyzer ähnelt somit einer „Steuerberatungssoftware für die Energiewirtschaft“.

opti.node Manager

Der opti.node-Manager ermittelt relevante Pflichten, bereitet Behörden-Meldungen vor und berechnet erforderliche Daten auf Grundlage revisionssicherer Messwerte. Sollten sich neue Aufgaben oder Erleichterungen für den Betreiber des Energiekonzepts ergeben – z. B. weil neue Vorschriften in Kraft treten oder Meldepflichten geändert werden – werden diese automatisch berücksichtigt.

Keine Hardware – maximaler Komfort

opti.node ist eine sofort verfügbare Web-Anwendung, welche ohne lokale Installation vollständig einsatzfähig ist. Für den Betrieb von opti.node ist keine zusätzliche Mess- oder Kommunikationstechnik erforderlich und es  besteht keine direkte Anbindung an Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen. Es sind also keine Investitionen in Hardware erforderlich, um opti.node nutzen zu können. Eine Erhöhung des Betriebsrisikos für technische Anlagen des Energiekonzepts durch den Einsatz von opti.node ist vollständig ausgeschlossen.