Der Energiemarkt ist kaputt. Lasst ihn uns reparieren!
© adrian825 - Getty Images / node.energy

Der Energiemarkt ist kaputt. Lasst ihn uns reparieren!

Gasmangellage, Merit-Order, Zufallsgewinne … was ist hier eigentlich los? Die starke Abhängigkeit von russischem Gas und die nicht einsatzfähigen französischen Atomkraftwerke haben zu einem noch nie dagewesenen Anstieg der Energiepreise geführt. Die Energiekrise ist da und inzwischen auch in der Presse und dem Bewusstsein der breiten Bevölkerung angekommen. Doch das wahre Ausmaß der Katastrophe wird vermutlich erst in den nächsten Wochen und Monaten sichtbar werden, wenn die hohen Preise flächendeckend als Energiekosten bei den Verbrauchern ankommen.

Damit Deutschland und Europa nicht komplett gegen die Wand fahren, müssen wir nun alle schnell und beherzt handeln. Auch bei node.energy haben wir mit Hochdruck nach Lösungen gesucht, um die Energiekrise abzumildern und gleichzeitig den Ausbau erneuerbarer Energien zu beschleunigen. Und hier ist unser Vorschlag:

Wir helfen Betreibern von Wind- und Solaranlagen, Ihren Strom direkt an gewerbliche Stromverbraucher zu verkaufen. Ganz ohne Börse oder Vermarkter dazwischen.

Mehr erfahren

Wie hilft Direktlieferung gegen die Energiekrise?

Viele Industrie- und Gewerbebetriebe haben Ihren Strombedarf für 2023 noch nicht beschafft. Die seit Jahresbeginn stark steigenden Preise haben viele Einkäufer lange zögern lassen – zu lange. Unternehmen, die aktuell einen Strombezugsvertrag abschließen wollen, bekommen keine Angebote mehr oder nur zu Preisen, bei denen sie besser den Betrieb einstellen. Gleichzeitig wird der Großteil des Wind- und Solarstroms durch Direktvermarkter über die kurzfristige Day-Ahead-Börse verkauft. Verbraucher und Grünstromerzeuger kommen auf diesem Wege einfach nicht zusammen, der Markt versagt. Doch es geht auch anders!

Viele Industrie- und Gewerbebetriebe suchen händeringend nach Betreibern von Wind- und Solaranlagen, die Ihnen in den nächsten Jahren Grünstrom zu erschwinglichen und stabilen Preisen liefern können. Wir als node.energy helfen Ihnen nicht nur diese Abnehmer zu finden, sondern auch die Direktlieferung professionell und ohne Mühe abzuwickeln. Von der Vertragsgestaltung über die energiewirtschaftliche Abwicklung bis zur Abrechnung – mit uns ist das alles maximal einfach und transparent.

Profitieren Sie als Anlagenbetreiber von Vermarktungserlösen, die auch langfristig deutlich über den bisherigen Einspeisevergütungen liegen. Helfen Sie mit einer Direktlieferung Industrie- und Gewerbebetrieben, die Energiekrise zu meistern und den Wirtschaftsstandort Deutschland zu sichern.

Mehr erfahren

Direktlieferungen – können wir schon lange.

Bereits seit 2019 helfen wir den 600 Vereinsmitgliedern des renergie Allgäu e.V. Strom aus Ihren EEG-Anlagen über einen lokalen Strommarktplatz direkt an Verbraucher zu verkaufen. Darüber hinaus beliefert node.energy seit Anfang dieses Jahres Ü20-Anlagenbetreiber als Abwicklungsdienstleister ein großes deutsches Logistikunternehmen. In allen Konstellationen geht es darum, Win-Win-Partnerschaften zu etablieren: Anlagenbetreiber und Verbraucher haben keinen Mehraufwand, weil node.energy die gesamte kaufmännische und energiewirtschaftliche Abwicklung organisiert. Doch alle Seiten profitieren von wirtschaftlichen Vorteilen und von der langfristigen Stabilität und Planbarkeit einer direkten Geschäftsbeziehung. Vorteile, die besonders in der aktuellen Energiekrise von besonderem Wert sind.  

Profitieren auch Sie als Anlagenbetreiber von langfristig planbaren und stabilen Vermarktungserlösen. Machen Sie erneuerbare Energien als Lösung für die Energiekrise sichtbar und etablieren direkte Lieferbeziehungen mit Industrie- und Gewerbebetrieben in Deutschland.

Mehr erfahren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren